Molyvos (Mithimna)

Lesvos

Home

Home
LESVOS-NEWS
Lesvos-Produkte
Hellas-Produkte
Dschungelbuch
FLORA
Literatur
LYRIK
Namenstage
Dörfer
Urlaubsadressen
Taxi
SHOPS
Tavernen
Klöster + Kirchen
Strände
WELLNESS

BOULEVARD NEWS-2012 AUS LESVOS

>>News-2016<< >>News-2015<< >>News-2014<< >>News-2013<< >>News-2012<< >>News-2011<< >>News-2010<< >>News-2009<< >>News-2008<< >>News-2007<< >>News-2006<< >>News-2005<<

23.Dezember 2012 - Eftalou-Kunstgalerie online

 

FROHE WEIHNACHTEN UND EIN GUTES 2013

 

......weiter

 

27.August 2012 - Das Retsina-Lied

Jeder kennt die griechische Weinsorte Retsina, über die man sagen kann, dass man sie entweder liebt oder ablehnt. Diejenigen, die diesen Wein nicht mögen, vergleichen seinen unverkennbaren Geschmack mit Terpentin, wozu ich nur sagen kann, dass sie ihn wohl kaum richtig verkostet  haben oder es Jahre her ist, dass sie mal ein Schlückchen davon genommen haben. Für sie  gibt’s eine gute Nachricht: Der Retsina wurde der Neuzeit angepasst, die billigen offenen Weine mussten griechischen Qualitätsweinen Platz machen. Retsina hat einen milderen Geschmack bekommen und ihn zu trinken, ist wieder in.......weiter

 

1.August 2012 - Eiskalt

Die Definition für eine Hitzewelle variiert von Land zu Land,  und in größeren Ländern unterscheidet sie sich sogar von Gebiet zu Gebiet. In den Niederlanden redet man von einem solchen Wettervorkommen, wenn  an 5 Tagen hintereinander die Temperatur 25 Grad übersteigt. Für eine griechische Hitzewelle muss das Thermometer schon etwas mehr anzeigen, und zwar 36,5 Grad an mindestens 3 hintereinander folgenden Tagen.......weiter

 

15.Juli 2012 - Die Reichen von Griechenland

Tourismus und Schifffahrt sind die beiden Haupteinnahmequellen Griechenlands, wobei das Tourismusgeschäft noch relativ neu und offenkundig ist, während es die Schifffahrt schon seit Jahrtausenden gibt und sich der wirtschaftliche Gewinn heutzutage für das Land recht undurchsichtig darstellt, denn es lässt sich kaum ausmachen, wie viele von den Booten, die man übers Meer gleiten und am Horizont verschwinden sieht, einer griechischen Reederei zugeordnet werden können........weiter

 

4.Juli 2012 - "Tour de Lesvos"

Das neueste Fortbewegungsmittel in Griechenland ist, na? Jawohl: Das Fahrrad! Nun ja, zugegeben, es ist nicht wirklich so geeignet für dieses Land, wie es Esel und Auto sind, und schon gar nicht für das bergige Lesvos, aber Fakt ist nun mal unumstritten, dass das Radfahren rasant an Popularität gewinnt.....weiter

 

1.Juni 2012 - Das spirituelle Lesvos

Lesvos, früher der grüne Garten der Ägäis genannt, hat natürlich viel mehr, als Sonne, Strand und Algen zu bieten, um einen gesunden Urlaub zu garantieren. Die Insel strahlt dank  heißer Quellen und magischer Natur eine spirituelle Energie aus und ist die Wiege bekannter Maler, Schriftsteller und Dichter, von denen Sappho die bekannteste ist..........weiter

 

21.Mai 2012 - Seegras

Es sind vor allem die Medien, die in diesen schwierigen Zeiten Unruhe und Besorgnis mehr und mehr Nahrung geben, indem sie unentwegt die dunklen Wolken thematisieren, die sich über Europa, und insbesondere über Griechenland, zusammengebraut haben, und schweres Unwetter prognostizieren, welches alsbald über die Länder hereinbrechen wird.......weiter

 

30.März 2012 - Lebenszeichen

So, jetzt ist es öffentlich: Julie Smit informiert ihre Leser in den letzten Boulevard-News über ihr neues Buch, und drum stibitze auch ich mir so viel von meiner Zeit, um, wenn schon nicht vollständig, wenigstens Auszüge ihrer neuesten Kolumne zu übersetzen und sie kurz zusammenzufassen, damit Sie auf dem Laufenden sind.........weiter

 

13.März 2012 - Kurzinfo

Ich denke, dass ich Ihnen, meinen treuen Leser und  Lesvos-Freunden eine Erklärung geben sollte, dass Sie vergeblich seit längerer Zeit auf eine neue Übersetzung der Kolumne warten.....weiter

 

13.Februar 2012 - Vom Piraten zum Prinzen

Es war einmal ein Pirat mit dem Namen Francesco Gattilusio, ursprünglich abstammend von einer italienischen Kaufmannsfamilie aus Genua. Er schipperte über die Meere und erreichte eines Tages die Insel Tenedos in der Nord-Ägäis. Dort traf er auf den ehemaligen byzantinischen Kaiser Johannes V Palaiologos und bot diesem seine Hilfe in dessen Kampf gegen den Gegenkaiser Johannes VI. Kantazukenos an. Francesco machte sich mit seiner kleinen Flotte auf nach Konstantinopel, die Hauptstadt des Byzantinischen Reichs, wo er geschickt genug war, die Wachen mit falschen Versprechungen dazu zu bringen, dass sie die Tore der Mauern für ihn öffneten......weiter

 

31.Januar 2012 - Champignons gefüllt mit Mariendisteln

Seit einigen Wochen hat ein richtiger Winter auf Lesvos seinen Einzug gehalten. Bereits drei- oder viermal sah die Spitze des Lepetimnos schon wie gezuckert aus, und Agiassos hat bereits eine gehörige Ladung Schnee abbekommen, ebenso, wie Megalochori und andere Gebiete in der Mitte und im Westen der Insel. Selbst hier nach Eftaloú, das so gar nicht dafür bekannt ist, weißbedeckt dazuliegen, kam der Schnee an einem frühen Morgen. Derzeit rast ein strenger sibirischer Wind über das Eiland, die Temperaturen liegen gefühlt so um die -10 Grad, während die Quecksilberanzeige „nur“ um den Nullpunkt steht.......weiter

 

17.Januar 2012 - Insel zu vermieten

Letzte Woche reagierten einige Griechen empört auf den Vorschlag des Abgeordneten und früheren Ministers Gerasimos Giakoumatos, die Akropolis und andere archäologische Stätten an Privatunternehmen zu vermieten, um so Geld in die leeren Kassen zu spülen. Na, ehrlich gesagt, wenn man da so drüber nachdenkt, ist es gar nicht so eine schlechte Idee. Vermieten heißt ja schließlich nicht verkaufen, und wenn der Mieter eine Privatgesellschaft ist, kann man davon ausgehen, dass die Touristen nicht mehr vor den verschlossenen Türen der Akropolis stehen, weil mal gerade wieder gestreikt wird......weiter

 

11.Januar 2012 - Wintergemüseblues

Manchmal denke ich schon: „ Könnte es doch immer Winter sein…“: Die erquickende Ruhe hier auf der Insel, die Wintersonne, die warm und nicht so heiß ist, die Natur, die den Regen in sich aufgesogen hat und in sattem Grün leuchtet, der wunderschöne Himmel, nicht wie im Sommer, unentwegt strahlendblau, sondern die Farbe wechselnd und mit dicken Wolken bevölkert.........weiter

 

4.Januar 2012 - Molyvos im Dunkeln

Für viele Menschen bedeutet der Jahreswechsel, mit Hoffnung und guten Vorsätzen neu durchzustarten, und auch für die Natur heißt es, dass die dunklen Tage vorbei sind, die Sonne wieder höher klettert und es länger hell bleibt.........weiter